Category Archives: 2016

Jahres-Roundup 2016 – Teil #3

Frankfurt, 30.12.2016

Sister ArtIm Folgenden könnt Ihr den dritten und letzten Teil unserer Jahresrückblicke für 2016 lesen. Diesmal berichtet Marcus von seinen Erlebnissen.
„It‘s Over“ ist nicht nur einer meiner Lieblingssongs von Roy Orbison, der Titel passt auch perfekt zum Jahr 2016. Es ist vorbei, endlich. Brexit, Trump, PEGIDA, AFD, Rechtsruck in Europa. Max Liebermanns Spruch „Ich kann gar nicht so viel fressen, wie ich kotzen könnte“ war ohne Zweifel mein Motto des Jahres. Umso wichtiger war die subkulturelle Continue reading

Kommentare deaktiviert für Jahres-Roundup 2016 – Teil #3

Filed under 2016, Allgemein

Jahres-Roundup 2016 – Teil #2

Frankfurt, 27.12.2016

Yuppicide ArtHier Teil 2 unserer Jahresrückblicke, verfasst von Stefan.
Irgendwann muss man ran. Nicht länger aussitzen das Ganze. Nochmal die kleinen grauen Zellen rotieren lassen, zurückschauen. Denn das Jahr geht zu Ende, schneller als einem lieb ist. Was ist alles passiert? Was ist erwähnenswert, worüber deckt man lieber den Mantel des Schweigens? Runterschreiben das alles, versuchen sich freizumachen vom Vergangenen, um Bits und Bytes im Großhirn Neuem zu öffnen. Und wie jedes Jahr bin Continue reading

Kommentare deaktiviert für Jahres-Roundup 2016 – Teil #2

Filed under 2016, Allgemein

Weihnachtsgruß der Rockstage-Crew

Frankfurt, 24.12.2016

Nun die Weihnachtsmütze auf und durchgestartet in die Feiertage und die letzte Woche des Jahres. Ende Januar 2017 sind wir mit diesem Blog fünf Jahre online und werden uns anlässlich des Jubiläums das ein oder andere einfallen lassen. Stay tuned! Bis dahin wünscht Euch das gesamte Team von Rockstage-Riot eine gute Zeit, bleibt uns und vor allem dem speziellen Musikgeschmack abseits des Mainstreams verbunden.
                      Die Rockstage-Crew

Kommentare deaktiviert für Weihnachtsgruß der Rockstage-Crew

Filed under 2016, Allgemein

Jahres-Roundup 2016 – Teil #1

Frankfurt, 16.12.2016

RavenEye ArtWie in jedem Jahr beglücken oder penetrieren (ganz wie Ihr das sehen wollt) wir Euch auch 2016 wieder mit unseren Jahresrückblicken. Den Anfang macht diesmal Kollege Micha.
Mal wieder ein Jahr rum. Wieder eines, das extrem saugte, konzerttechnisch aber einen Wahnsinnsspaß machte. Eskapismus? Schon, warum auch nicht. Dass „postfaktisch“ laut der Gesellschaft für deutsche Sprache das „Wort des Jahres“ ist, ist leider treffend und fasst viele gesellschaftliche Probleme gut zusammen. Continue reading

Kommentare deaktiviert für Jahres-Roundup 2016 – Teil #1

Filed under 2016, Allgemein

PRO-PAIN, KOMAH, UNDIVIDED, MEIN KOPF IST EIN BRUTALER ORT

Das Bett, Frankfurt, 5.12.2016

Pro-PainAlso: Ein Pflichttermin war das gestern für mich mit Sicherheit nicht. Wie üblich bei PRO-PAIN, die mit dieser Tour ihr 25-jähriges Jubiläum feiern, kannte ich überhaupt keine der immerhin drei Vorbands, dem Namen nach nur die lokalen Opener MEIN KOPF IST EIN BRUTALER ORT (ab jetzt MKIEBO). Liegt wohl daran, dass ich mich im Hardcore selten zu Hause fühle. Bei PRO-PAIN geht das aber auch anderen HC-Fans oft so: Die New Yorker um den Bassisten und Shouter Gary Meskil haben Freundschaften mit ein paar Combos Continue reading

Kommentare deaktiviert für PRO-PAIN, KOMAH, UNDIVIDED, MEIN KOPF IST EIN BRUTALER ORT

Filed under 2016, Konzerte, Videoclips

BRIAN FALLON AND THE CROWES

Batschkapp, Frankfurt, 1.12.2016

Brian Fallon and the CrowesBrian Fallon backt, kommerziell gesehen, anno 2016 weitaus kleinere Brötchen als noch 2012, als seine ehemalige oder pausierende Band THE GASLIGHT ANTHEM noch in der Frankfurter Jahrhunderthalle spielte. Zu dieser Zeit erging es TGA noch wie einer Combo des Metal-Labels Nuclear Blast: Das 2006 gegründete Quartett aus New Jersey bespaßte im Vorprogramm von Acts wie BLINK 182 oder SOCIAL DISTORTION, nahm jedes relevante Festival (zum Beispiel das Vainstream Fest im Continue reading

Kommentare deaktiviert für BRIAN FALLON AND THE CROWES

Filed under 2016, Konzerte, Videoclips

SISTER

Das Bett, Frankfurt, 30.11.2016

SisterFeueralarm im Bett: Als ich gegen 21 Uhr den Club „Das Bett“ im Frankfurter Gallusviertel betrat, ertönte kurz darauf ein Alarmsignal, das nicht mehr aufhören wollte. Doch dies lag weder an mir, noch war es das Intro einer Band, vielmehr hatte ein Funktionstest der Nebelmaschine, die beim anstehenden Gig von SISTER regelmäßig zum Einsatz kommen sollte, den Rauchmelder aktiviert und so den monotonen Lärm ausgelöst. Nur wenige Minuten später marschierten auch schon einige Herren der örtlichen Continue reading

Kommentare deaktiviert für SISTER

Filed under 2016, Konzerte, Videoclips

STATUS QUO & URIAH HEEP

Jahrhunderthalle, Frankfurt, 21.11.2016

Status QuoMal wieder ein langer Arbeitsmontag, mal wieder unter Stress beim Erreichen der Halle. Bereits um 19 Uhr sollte der Konzertabend mit dem letzten elektrischen Gig von STATUS QUO auf Frankfurter Boden losgehen, und vor ihnen noch URIAH HEEP spielen, die ich noch nie live gesehen hatte. Einziger Trost: Ein weiterer Opener namens DRDW (Der Rocker & Der Waitler), den ich nicht kannte und der aufgrund der Stichworte „Trachten“ und „Mundart“ auf mein Desinteresse stieß. Unfair? Eventuell. Continue reading

Kommentare deaktiviert für STATUS QUO & URIAH HEEP

Filed under 2016, Konzerte, Videoclips

NEGATIVE SCANNER

Dreikönigskeller, Frankfurt, 17.11.2016

Negative ScannerIn der Regel hat man von einer in Deutschland tourenden Band zumindest den Namen schon mal gehört, im Falle von NEGATIVE SCANNER musste ich jedoch passen. Auch die Informationen zum Act waren spärlich gesät: Post-Punk aus Chicago hieß es in der Info, was allerdings ein breit gefächerter Begriff ist, hinter dem sich eigentlich alles verbergen kann. Darüber hinaus gab es aber noch einen Link zum Musikvideo des Songs „Ivy League Asshole“, der mich spontan begeisterte. Die zierliche Gitarristin und Continue reading

Kommentare deaktiviert für NEGATIVE SCANNER

Filed under 2016, Konzerte

THUNDERMOTHER & SNAKEBITE

Nachtleben, Frankfurt, 16.11.2016

ThundermotherBöser Mann, ich. Dabei weiß ich ganz genau, dass der erste Eindruck nicht dazu dienen sollte, jemanden gleich zu beurteilen. Ist menschlich, klar, aber wie oft schon muss man sich doch wundern, weil man gnadenlos falsch lag. Mein erster Eindruck, als ich überpünktlich im Frankfurter Nachtleben stand (um an der Abendkasse noch ein Ticket für das später ausverkaufte Konzert der Rock-Ladies von THUNDERMOTHER zu erhaschen) und den Bassisten der Vorband SNAKEBITE die Treppe vom Keller hochkommen sah war: Oh je. Continue reading

2 Comments

Filed under 2016, Konzerte, Videoclips

THE SKULL & KINGS DESTROY

Schlachthof, Wiesbaden, 14.11.2016

The SkullAuch als Doom-Legende hat man auf seinen guten Ruf zu achten. Als Eric Wagner (links), Vokalist der im Kesselhaus des Wiesbadener Schlachthofs auftretenden THE SKULL, vor der Show beim Organisieren eines „Kurzen“ von einem Verehrer zwecks Aufnahme eines gemeinsamen Fotos angesprochen wurde, stellte der Sänger das Getränk erstmal zur Seite. Auf dem Bild sollte es lieber nicht zu sehen sein. Danach die Aufnahme pflichtschuldig erledigt, den Kurzen gekippt – und als Dankeschön Continue reading

Kommentare deaktiviert für THE SKULL & KINGS DESTROY

Filed under 2016, Konzerte, Videoclips

THE MONSTERS, THE SEX ORGANS, THE DEVILS, THE CHEATING HEARTS, NEW YORK WANNABES

Montez, Frankfurt, 12.11.2016

The Sex OrgansWo gibts denn sowas: Vier Powerfrauen als schlagkräftige Teile der gemischten Duos THE SEX ORGANS (rechts), THE DEVILS, THE CHEATING HEARTS und NEW YORK WANNABES an einem Abend. Und obendrauf dann noch anlässlich ihres 30-jährigen Bestehens THE MONSTERS als Headliner. Es war ein denkwürdiges Event im Kunstverein Montez. Doch immer schön der Reihe nach: Beim Eintreffen in der tollen Location an der Honsellbrücke am Frankfurter Osthafen erwartete die Besucher erstmal eine Überraschung: Continue reading

Kommentare deaktiviert für THE MONSTERS, THE SEX ORGANS, THE DEVILS, THE CHEATING HEARTS, NEW YORK WANNABES

Filed under 2016, Konzerte, Videoclips

THE CURE

Festhalle, Frankfurt, 7.11.2016

The CureMontag Abend in Frankfurt. Hektisch vom Arbeitsplatz zur Messe gefahren, S-Bahnseite. Dann Richtung Skyline Plaza gelatscht, abgebogen zum Eingang der „Gud Stubb“, der Festhalle, die eigentlich ein furchtbarer Ort ist für Konzerte, aus verschiedenen Gründen. Aber doch so ein vertrauter. Hier fanden meine ersten Begegnungen mit Live-Musik statt, gleich fulminant mit Johnny Cash, kurz darauf die ersten Hardrock-Exzesse: DEEP PURPLE, AC/DC, you name it. Die ROLLING STONES. David Continue reading

Kommentare deaktiviert für THE CURE

Filed under 2016, Konzerte, Videoclips